Tag Archives: Amtsgericht Lörrach

“Amtsgericht” Lörrach ein Scheingericht – “Direktor” Wolfram Lorenz ein Scheinrichter!

29 Jun

Scheingericht Lörrach - Scheinrichter Wolfram Lorenz

 

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News

Jetzt ist es amtlich! Offenbar werden alle, die mit dem “Amtsgericht” Lörrach und denen dort tätigen Mitarbeitern zu tun haben, ordentlich an der Nase herumgeführt.

Im Kampf gegen die Wahrheitsfindung werden nun seitens des Systems weitere persönliche Attacken gegen die deutsche Familie des Journalisten Detlev Hegeler und ihn selbst durch die “Justizbehörden” in Lörrach gefahren.

Wie sich durch intensive Recherchearbeit des investigativen Journalisten Detlev Hegeler herausstellte, kann der “Direktor des Amtsgerichts” Herr Wolfram Lorenz keine Amtlichkeit des von ihm geführten “Amtsgericht” Lörrach als staatliches Gericht vorweisen und auch er selbst kann sich nicht als ordentlicher, staatlicher Richter dokumentieren!

Herr Wolfram Lorenz und seine Mitarbeiter versuchen seit einiger Zeit in die familiäre Beziehung des Journalisten zu seinem behinderten Bruder, den er als Betreuer nach deutschem BGB seit langer Zeit begleitet, einzudringen und wollen ihm unter vorgeschobenen Argumenten “er würde nicht kooperieren” persönlich schaden. Hier die Argumentation von Lorenz, Zitat:

“Die Ermittlungen des Gerichts und die Anhörung des Betroffenen haben ergeben, dass der Betreuer, der Bruder des Betroffenen, sich zwar um diesen persönlich sehr gut kümmert. Dennoch ist er ungeeignet im Sinne des § 1908 wie Abs. 1 BGB. Wie er durch eine Vielzahl von Eingaben bei Gericht deutlich gemacht hat, ist er der Überzeugung, dass die deutsche Gerichtsbarkeit nicht ausreichend konstituiert sei, dementsprechend die bestellten Richter nicht mit der Macht ausgestattet seien, Recht zu sprechen, insbesondere auch das Amtsgericht Lörrach kein Gericht, sondern lediglich eine “Firma” sei. Deshalb lehnt er sämtliche vom Amtsgericht Lörrach ergangenen Entscheidungen als nicht existent ab.”

Das ist der springende Punkt! Es geht gar nicht um das Wohl des Betreuten, sondern lediglich um den verzweifelten Versuch des Herrn Wolfram Lorenz weiterhin seine Firma und Position als “amtlich” darzustellen, dessen Beweis er aber bis zum heutigen Tage schuldig geblieben ist! Warum nur? Weshalb kann er die Amtlichkeit, Staatlichkeit nicht schwarz auf weiss nachweisen???

Dieses Schreiben, tituliert mit “Beschluss” ist als “Ausfertigung” markiert, also lediglich die Kopie eines Entwurfes, nicht von irgendeinem der Betreuer bestellt! Datiert ist das Schreiben vom 18.06.2014, “beschlossen” hat Herr Wolfram Lorenz, der von allen Betreuern, auch im Namen des Betreuten als befangen zurückgewiesen wurde, bereits am 15.05.2014 (!). Na, das hat aber lange gedauert…
Wolfram Lorenz hat auch nicht als “Richter” und auch nicht als “Direktor des Amtsgerichts” Lörrach unterschrieben, sondern hat eine Sekretärin namens Gässler als “Urkundsbeamtin”unterkritzeln lassen, amtlich als Paraphe bezeichnet, ausserdem ist das “Amtssiegel” auf Text gestempelt worden und somit als Siegelbruch dokumentiert – damit ist dieses Dokument wertlos! Interessant, dass eine Sekretärin eine Beamtin ist, also eine Tarifbeschäftigte kann wohl kaum Beamtin sein, oder? Das wird immer halsbrecherischer, was uns da vorgeschwindelt wird!

Beschluss des sog. Amtsgericht Lörrach - Ausfertigung - Seite 1

Beschluss des sog. Amtsgericht Lörrach - Ausfertigung - Seite 4

Abb.: Screenshot Unterschriftsseite

In diversen Auskunftsbegehren, Anfragen und Erörterungen von rechtlichen Angelegenheiten und Unstimmigkeiten darin, die inzwischen Aktenordner füllen, wurden dem Journalisten, der als Betreuer seines behinderten Bruders gemäss deutschem BGB (Bürgerlichem Gesetzbuch) fungiert, entweder seine rechtlich ausführlichen Fragen nicht beantwortet oder seine Bedenken, z. B. in Form einer Remonstration gem.  § 36 BeamtStG, § 63 BBG (Remonstrationspflicht) – nicht fundiert – einfach von Wolfram Lorenz, tätig als “Direktor des Amtsgerichts” in Lörrach  und seinen Mitarbeitern vom Tisch gefegt.

Hier seine Remonstration verbunden mit einer Befangenheitserklärung des “Amtsgerichts” Lörrach (pdf), gerichtet an dessen vorgeschobene Mitarbeiterin
AGLÖDr.Fischer20140309a

images

Abb.: Internet

Detlev Hegeler ist nicht nur seit 2011 Deutscher in Staatlicher Selbstverwaltung, sondern fungiert  eben auch seit 2002, also seit über 12 Jahren (!)  als Betreuer seines behinderten Bruders gemäss deutschem BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und brachte im Jahr 2009 seinen betreuten Bruder (Name der Redaktion bekannt) aus dem BRD-Bundesland NRW hierher nach Südbaden, an die Grenze zur Schweiz in eine grosse, sehr bekannte Pflegeeinrichtung, damit er sich persönlich noch besser und intensiver um ihn kümmern konnte.
Im Jahr 2012 dann begannen mit einem Mal, wahrscheinlich im Zuge der geplanten Ausbeutung aller Bewohner in Baden-Württemberg,  das durch das ursprünglich zuständige NRW-Betreuungsgericht inzwischen beauftragte “Amtsgericht” Lörrach damit, die nach Versterben des gemeinsamen Vaters des Betreuers/Betreuten vorhandene Testament auseinanderzunehmen, wohl auf der Suche nach vermeintlichen Schätzen, – die nicht vorhanden sind – ,vorbei am Betreuer, Testamentsvollstrecker auf die Suche machen, obwohl der Betreuer und Journalist eindeutig nachweisen konnte, dass überhaupt kein Erbvermögen vorhanden war und der Betreute ohnedies kein Erbe zu erwarten gehabt hätte, da es sich um ein sog. Behinderten-Testament handelt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Behindertentestament

AG LÖ Schrift

Abb.: Internet

So setzte also das “Betreuungsgericht” im “Amtsgericht” Lörrach nach entsprechendem Schriftverkehr mit dem Betreuer trotz dessen Zurückweisungen einen sog. “Ergänzungsbetreuer” ein, der nunmehr nur wegen der vermeintlichen “Kohle” hinter den Kulissen selbsttätig, vorbei am Betreuer und Testamentsvollstrecker, versuchte an irgendwelche vermeintlichen “Schätze” zu gelangen. Dieser “Ergänzungsbetreuer”, ein Herr Hans-Peter Busch aus Weil a. Rhein, ein sich als “Berufsbetreuer” bereichernder “Rechtsanwalt” – möglicherweise ein Logenfreund des Wolfram Lorenz -, wurde daraufhin ebenso vom Betreuer und Journalisten ob seiner Legitimation und seiner Funktion befragt, was  – inzwischen verständlich – vollständig unbeantwortet blieb, er blieb ebenso stumm wie Herr Wolfram Lorenz! Ein tolles Team, nicht wahr?

Die Stummen

Abb.: Collage aus Internetbildern

Herr Wolfram Lorenz ist durch die Mühle der Justizbehörden in Baden-Württemberg gedreht worden, bevor er nach Lörrach kam wie es hier in dieser Veröffentlichung zu finden ist:

http://www.stafreiburg.de/pb/,Lde/1156499/?LISTPAGE=1156435

Lorenz gab einmal in einem Interview zu Betreuungsfragen bekannt, dass “Berufsbetreuer” in der Regel mit komplexen juristischen Zusammenhängen/ Angelegenheiten besser zurecht kämen, – wobei man erkennen kann, dass er sich widerspricht; denn er selbst kann auf fundierte Rechtsvorträge keine Antworten geben, wie soll er da überhaupt fachlich kompetent sein andere “Berufsbetreuer” zu bestimmen, die angeblich komplexe Rechtsfragen für die Betreuten klären können? Nehmen wir das Beispiel des “Berufsbetreuers” Hans-Peter Busch, “Rechtsanwalt” aus Weil a. Rhein, der überhaupt keine einzige Frage dazu  beantwortet hat/beantworten konnte?

—>
Hier das ganze Interview:

http://www.badische-zeitung.de/loerrach/wohl-und-wille-des-betreuten–65422032.html

Darin werden auch die exorbitant hohen Kosten für “Berufsbetreuer”, die vom “Amtsgericht” Lörrach beschäftigt werden, deutlich. Die Kosten dafür machen über 70% an den Gesamtbetreuerkosten aus! Es werden allein in Lörrach mehr als 700.000 Euro für “Berufsbetreuer” ausgegeben, von unserem/eurem Steuergeld!

Wenn man so will, ist der Werdegang von Lorenz ein Indiz für den Filz in den sog. Justizbehörden, da  – ähnlich wie in Grosskonzernen – die Seilschaften dort verankert werden und dann zumeist zukünftig auf dem “kleinen Dienstweg” viele Dinge  gemeinsam abgesprochen werden können, ohne dass andere Beteiligte davon etwas mitbekommen. Die Ernennung durch einen Ministerpräsidenten zum “Direktor des Amtsgerichts” in Lörrach zeigt zudem die politische Abhängigkeit dieses sog. “Direktor des Amtsgericht”zum System an, das ja letzlich dafür sorgen soll, dass die “Macht” immer an der Macht bleibt und niemand aus dem System damit rechnen muss für seine Taten zur Rechenschaft gezogen zu werden.

Daher ist es vermutlich nicht verwunderlich, wenn Herr Wolfram Lorenz keine Auskünfte zu seiner Institution, seiner Person und Funktion machen konnte; denn der oberste Dienstherr ist selbst nur “Geschäftsführer” einer Unternehmung wie man hier anhand der Handelsregistereinträge erkennen kann. Das “Land Baden-Württemberg” und das “Justiz-Ministerium Baden-Württemberg” sind selbst nur Unternehmen, können daher keine souveräne Staatlichkeit und damit auch keine Amtlichkeit nachweisen!

Firma Baden-Württemberg

Abb.: Screenshots D&B

Es kommt aber noch schlimmer! Inzwischen wissen alle gut informierten Menschen, dass ja auch die “Bundesrepublik Deutschland” kein souveräner Staat, sondern allenfalls eine Verwaltungsorganisation darstellt – in dem von den Alliierten immer noch besetzt gehaltenen Deutschland!

staat BRD
Abb.: http://gedankenfrei.wordpress.com/2008/03/30/und-welche-farbe-hat-ihr-pass/

—>
Wer das alles selbst überprüfen möchte, sei auf diesen guten Einführungsartikel verwiesen:

http://detlefnolde.wordpress.com/2009/09/11/was-ist-die-brd/

Nachdem also weder Herr Wolfram Lorenz, noch die anderen Mitarbeiter des “Amtsgericht” Lörrach, sowie auch ein noch schnell zur Hilfe gerufenes “Landgericht” Freiburg (auch eine Firma, siehe Handelsregister D&B) keine Antworten zu gar nichts geben konnten, sondern lapidar Verweise auf nicht mehr gültige oder ungültige  bzw. nicht von ihnen anwendbare Gesetze erbrachten, wurde von Detlev Hegeler als Staatliche Selbstverwaltung nunmehr offiziell und offenkundig am 27.06.2014 an die Alliierten (USA, UK, China, Russ. Föderation, Frankreich),  an den ICC in Den Haag, den Europäischen Menschenrechtsgerichtshof in Strassburg, sowie an den UN-Generalsekretär in New York proklamiert, dass es sich bei dem “Amtsgericht” Lörrach um ein Scheingericht und bei dem “Direktor des Amtsgericht” Wolfram Lorenz um einen Scheinrichter handelt, da beide keine rechtsgültigen Nachweise für Amtlichkeit, Staatlichkeit und Rechtsgültigkeit erbringen konnten, ebenso wenig Herr Hans-Peter Busch, mittels Proklamation nunmehr offenkundig für alle, die ggf. von ihm geschädigt wurden, was hier zu finden ist! (Details dazu in den Links)

Hier geht es zu den jeweiligen amtlichen Proklamationen:

http://wnanzeiger.wordpress.com/proklamationen-d/amtsgerichte-brdberlin/79539-amtsgericht-lorrach/

http://wnanzeiger.wordpress.com/proklamationen-d/rechtsanwalte-brdberlin/79576-weil-a-rhein-rechtsanwalt-busch-hans-peter/

Nachdem nun seitens des Journalisten und Betreuers seines Bruders diverse Auskunftsbegehren in konkludenter Vereinbarungsform unter Fristablauftermin und inhaltlich fruchtlos im Sande verliefen, haben nunmehr alle Involvierten, die sich nicht amtlich, staatlich, hoheitlich ausweisen konnten, pfandrechtlich verbriefte Schadensersatzforderungen gemäss BGB § 823 unter Berücksichtigung der UCC (Uniform Commercial Code) in Millionenhöhen an der Backe.

Hier ein Beispiel:
AGLÖLorenz20140226

Der Auszug der letzten Mahnung an Herrn Wolfram Lorenz, der sich im letzten Schreiben bitterlich beklagte, dass die Schadensersatzforderungen so exorbitant hoch seien…

 

Beschluss des sog. Amtsgericht Lörrach - Ausfertigung - Seite 2

Abb.: Screenshot des Auszugs des letzten Schreibens von Wolfram Lorenz

Abb.: Schadensersatzforderung Stand (wird gerade noch berechnet, folgt!)

In der weiteren Folge erhielt der investigative Journalist auch keine Antworten zu seinen Presseanfragen zum Thema: Verwendung von NAZI-Gesetzen durch das “Amtsgericht” Lörrach! Trotz mehrfacher Mahnungen blieben diese für die Öffentlichkeit enorm wichtigen Fragen einfach unbeantwortet. Ein durch das “Amtsgericht” Lörrach vielangewandtes NAZI-”Recht” ist z. B. die Anwendung der sog. JBeitrO (Justizbeitreibungordnung), die aus dem Jahr 1934 stammt, also zur Blütezeit der NSDAP und Adolf Hitlers (!), Zitat:

Auf Grund des Artikels 5 des Ersten Gesetzes zur Überleitung der Rechtspflege auf das Reich vom 16. Februar 1934 (Reichsgesetzbl. I S. 91) in Verbindung mit Artikel VII des Zweiten Gesetzes zur Änderung der Rechtsanwaltsordnung vom 13. Dezember 1935 (Reichsgesetzbl. I S. 1470) wird folgendes verordnet: … (Quelle: http://www.gesetze-im-internet.de/jbeitro/eingangsformel.html).
Spätestens seit der Potsdamer Konferenz ist es jedoch durch die Alliierten verboten worden NSDAP-Gesetze anzuwenden. Jedoch geschieht dies offenbar jeden Tag in der BRD, ” im Namen des Volkes” , mit und durch sog. “Volksvertreter”.

Wake News Aufklärungsserie
Abb.: Wake News

Hier geht es zu den diversen Presseanfragen: (pdf)

Presseanfrage AGLÖ Wolfram Lorenz 20140228 Presseanfrage AGLÖ Wolfram Lorenz 20140228

Presseanfrage AGLÖ Wolfram Lorenz 20140317 ERINNERUNG

Vermutet wird hier ein Zusammenhang zwischen der Schatzsuche des Herrn Wolfram Lorenz und den unbequemen Fragen des investigativen Journalisten, der die NSDAP-/NAZI- Praxis der regionalen Rechtspraxis genau unter die Lupe nehmen will. Hier wird deutlich mit wem und mit was wir es zu tun haben; denn in Kürze erscheinen dazu weitere Berichte!

3satkulturzeitfreisler

Abb.: Internet

Also, was für ein Mensch ist dieser Wolfram Lorenz? Jemand der notorisch seine Legitimation verbergen will, der einen Keil zwischen die Familie des Betreuten, behinderten Bruders hereinbringen will, der sich offenbar auch an seinem Posten bereichern will; denn diese Funktion erbringt ihm ein stattliches Einkommen, Vergünstigungen, eine Pension, wovon andere nur träumen können!

Für Detlev Hegeler, dem investigativen Journalisten und Betreuer ist klar, hier liegen Straftatbestände vor, die von Amtsanmassung bis zu Hochverrat gehen, dessen Strafverfolgung er auch international betreiben lassen wird. Zumal erhebliche Schadensersatzforderungen gegen Wolfram Lorenz, Hans-Peter Busch und andere in diesen Fall involvierten Vertreter und Mitarbeiter ausstehen, auch vom Betreuten selbst gegen eben diese, die ihn “zwangsbetreuen” wollen – ein Unding sondergleichen!

Jeder, der also in Kontakt mit diesem “Amtsgericht” Lörrach, sowie dem “Direktor des Amtsgerichts” Lörrach, Herrn Wolfram Lorenz steht, dort “Geschäfte” zu dessen Ungunsten abgewickelt werden, sollte selbst sorgsam prüfen, auf was sich eingelassen wird und ebenso kritische Fragen stellen!

Vorsicht Falle! Vorsicht vor Neppern, Schleppern, Bauernfängern!

Wir werden weiterberichten!

Für alle, die wissen sollen, was man die Herr-/Frauschaften  “Richter” und sog. “Behörden” fragen sollte, bevor man auf deren Geschäftsangebote eintreten möchte, sei auf diese umfassend informierende Download-Seite mit entsprechenden Vorlagen, die aus Zuschriften von praxiserprobten Menschen stammen, hingewiesen:

http://wakenews.net/html/download_dokumente.html

Wake News Download-Dokumente

Links zur Sendung:


http://mywakenews.wordpress.com/2014/06/29/amtsgericht-lorrach-ein-scheingericht-direktor-wolfram-lorenz-ein-scheinrichter/

http://www.sueddeutsche.de/medien/zu-grosser-einfluss-von-staat-und-politik-zdf-staatsvertrag-ist-verfassungswidrig-1.1921195

http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/06/ukraine-verhaltensregeln-fur.html

http://www.fincabayano.com/?lang=es

 

http://mywakenews.wordpress.com/2014/06/24/unsere-freiheit-ist-in-der-zange-jetzt-mussen-wir-handeln-wake-news-radiotv/

 

http://mywakenews.wordpress.com/2013/10/10/ist-die-neue-welt-ordnung-der-bankster-eine-moderne-faschistische-organisation-wake-news-radiotv/

bürgerklage _2_

beitrittserklärung Bürgerklage

Links: (werden noch ergänzt)

http://wnanzeiger.wordpress.com/2014/06/23/wn-anzeiger-hat-heute-am-23-06-2014-seine-aktive-tatigkeit-aufgenommen/

http://mywakenews.wordpress.com/2014/06/19/tagliche-und-tatliche-faschistische-raubzuge-des-systems-in-der-brid-wake-news-radiotv/

http://mywakenews.wordpress.com/2014/06/17/nur-die-luge-halt-sie-an-der-macht-wake-news-radiotv/

http://mywakenews.wordpress.com/2014/06/14/unitedwestrike-radio-marathon-die-geheimen-fuhrer-lucifers-army-14-06-2014/

http://mywakenews.wordpress.com/2014/06/12/no-war-fur-frieden-wake-news-radiotv/

http://mywakenews.wordpress.com/2014/06/10/startet-die-bombardierung-wahrend-der-fussball-wm-wake-news-radiotv

http://mywakenews.wordpress.com/2014/05/25/leben-wir-im-neo-faschismus-auch-in-der-schweiz-wake-news-radiotv

http://wakenews.net/html/download_dokumente.html

http://wakenews.net/html/oppt.html

http://wakenews.net/html/aktionen_flyer_flugblatter.html
http://wakenews.net/html/news.html
http://wakenews.net/html/planet_x_news.html
http://wakenews.net/html/survival-rucksack.html http://wakenews.net/html/weltkrieg_iii.html
http://rheingoldregio.de/
http://mywakenews.wordpress.com/2013/05/01/offensive-im-aufklarungskampf-ab-01-05-2013-kombi-angebot-dvdcd-wake-news-radiotv/ http://musicwakenews.wordpress.com/2013/05/11/ab-sofort-neuer-wake-news-music-channel-radiosender/
http://wakenews.net/html/download_dokumente.html
http://antiterror-info.org/exchange/latr/Merkblatt-Amtswalter.pdf

Listen zu Montagsdemos:

http://montagsdemo.eu

https://www.facebook.com/events/652763618105279

https://www.facebook.com/events/1408120966128212/

https://www.facebook.com/FriedensMahnwachenSchweiz

http://friedensmahnwachen.ch/index.php/texte/15-friedensmahnwachen-schweiz-manifest

http://friedliche-loesungen.org/de/page/montagsdemo

https://de-de.facebook.com/Anonymous.Kollektiv

https://de-de.facebook.com/pages/Montags-Demo-Deutschlandweit/427884513968747

https://de-de.facebook.com/pages/Unabh%C3%A4ngige-Montagsdemo-Berlin/278123248921987

(hier Geduld beim Laden)

http://nblogs.de/montagsdemonstrationen-2014-chronologie/

http://dabrain.biz/42-mahnwachen-in-ganz-deutschland/

uvm. (können mir gern gemeldet werden) unter radio@wakenews.net

Nächste Montagsdemo: 30. Juni 2014, 18 Uhr, Kaserne Basel

Montagsdemo Logo Schweiz Basel 20140630

Abb.: Wake News

WN-Anzeiger Werbebanner

Abb.: Wake News

ACHTUNG! Manchmal erscheint hier kommerzielle Werbung! Die ist nicht von mir oder Wake News geschaltet bzw. erwünscht! WordPress schaltet die hier auf eigene Veranlassung ein – es handelt sich um einen kostenlosen Blog!

Werbeanzeigen

Sind Gerichtsvollzieher in der BRiD illegal tätig? – Wake News Radio/TV

17 Dez

Sind Gerichtsvollzieher illegal in der BRiD

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News

Im Rahmen der Wahrheitssuche sind alle, die sich damit beschäftigen, auf ungeheuerliche Zustände gestossen. So wurde inzwischen offenkundig, dass es sich bei der BRiD um eine sog. Nichtregierungsorganisation (Non Governmental Organization) oder NGO handelt, die überhaupt kein souveräner Staat ist, sondern eben allenfalls eine Organisation. Diese arbeitet aber nicht für die deutsche Bevölkerung, sondern ist im Dienste bzw. mit Duldung der westlichen Allierten, allen voran USA und Grossbritannien, tätig. Die Aufgabe scheint zu sein die Interessen all derer zu erfüllen, die hinter diesen Alliierten stehen, nämlich den Bankster-gesteuerten Interessen.
Aufgrund der festgestellten Situation, dass Deutschland immer noch keinen Friedensvertrag geschlossen hat mit den “Siegern” der bewaffneten Auseinandersetzungen resultierend aus dem 1. und 2. Weltkrieg, kann man sehen, dass offenbar keiner bislang ernsthaft einen solchen Frieden wollte; denn damit steht Deutschland immer noch im Krieg mit den Alliierten und kann so besetzt bleiben, die Menschen sind daher immer noch Kriegsgefangene, deren Eigentum und das Eigentum des deutschen Staates ist damit Beutegut und gem. entsprechender alliierter Gesetze (Shaef, Smad, Alliiertenbefehlen) beschlagnahmt.

Um so interessanter ist da das Verhältnis der BRiD zu diesen Alliierten; denn ab 1990 ergaben sich schwerwiegende rechtliche Änderungen, die zu einer kuriosen Situation geführt haben; denn wesentliche Gesetze der BRiD sind unanwendbar geworden, es ist ein sog. Rechtsstillstand eingetreten, es gibt keine staatlichen Gerichte, keine gesetzlichen Richter, keine Beamten mehr…
In Ermangelung einer rechtlichen Grundlage haben aber die “Mächtigen” unter Duldung der Alliierten – diese dulden, solange der Esel “Gold kackt” (nachempfunden dem Märchen der Gebrüder Grimm “Goldesel aus Tischlein deck dich – einfach so weitergemacht wie bisher – in geheimer Absprache, versteht sich, ohne die Bevölkerung darüber zu informieren.
Damit ist eine der grössten Lügengeschichten losgetreten worden, die zumindest die deutsche Geschichte je erlebt hat. Nun muss auf Biegen und Brechen auf allen Ebenen weitergelogen werden, damit die ganze Sache nicht auffliegt. Nicht anders kann man die Ignoranz der Beteiligten verstehen, die so hoffen, in dem auf kritische Fragen nicht geantwortet wird, dass das ganze ausgesessen werden kann, man hofft da auf eine politische EU, in der man klammheimlich aufgehen kann um sich selbst nicht deklarieren zu müssen. Ganz verrückt wird es aber nun, dass inzwischen diese sog. “Staaten”, “Behörden”, “Ministerien”, “Beamten”, “Ämter” usw. selbst als eingetragene Firmen in internationalen Handelsregistern auftauchen, dass so gut wie kaum noch einer der Vertreter Schreiben unterzeichnen uvm.
Nun aber, nachdem täglich tausende von Menschen aufwachen, sich Fragen stellen und vor alle den sog. “Behörden” und Ämtern” und “Beamten” in der BRiD, weil sie begonnen haben hinter die Kulissen zu schauen und weil ihre Existenz von diesen bedroht wird, auf die Finger zu schauen, nachzufragen, sich deren Legitimität vorlegen zu lassen…, nun spüren diese Vertreter der grössten Lüge aller Zeiten eisigen Wind ins Gesicht schlagen, spüren den nahenden Untergang, die Aufdeckung, die Verfolgung, die Strafverfolgung, das Heranziehen dunkler Wolken, die persönliche Haftung, das kommende Hereinbrechen von massiven Schadensersatzforderungen, die die Existenzen eben dieser auf Generationen hinaus gefährden dürften!

Hier finden sich Links, die ausführlich auf diese “Rechtssituation” eingehen, wenn man die Hintergründe dazu erfahren möchte:
http://antiterror-info.org/exchange/latr/Merkblatt-Amtswalter.pdf
http://mywakenews.wordpress.com/2013/05/19/brd-was-wahlen-sie-in-2013-eine-firma-oder-einen-staat-wake-news-radiotv/
BRD-Hintergründe (pdf)
Das Firmenimperium des Deutschen Bundestages BRD (pdf)
BRiD D-U-N-S-Firmenverzeichnis (pdf)
BRD: Staat, Regierung oder Unternehmung? (pdf)
POLIZEI: Eingetragene Wortmarke, kein hoheitlicher Gebrauch in der BRiD (pdf)

Hier nun findet sich exemplarisch ein Ausschnitt eines solchen Schriftverkehrs mit einem sog. “Obergerichtsvollzieher” PETER FÖRSTER aus Lörrach und dessen “Chef”, dem “Direktor des Amtsgericht Lörrach”, Herrn Wolfram Lorenz in Form einer Presseanfrage an Herrn PETER FÖRSTER durch Wake News, sowie eines Schreibens des “Betroffenen” an dessen vermeintlichen Chef:

Presseanfrage von Wake News an Herrn PETER FÖRSTER: (pdf)

Schreiben des “Betroffenen”:
Per Fax: 07621-408-180         27.11.2013

An
Herrn Wolfram Lorenz – persönlich, dringend –
Direktor Amtsgericht Lörrach
Bahnhofstraße 4
79539 Lörrach

Ihre Geschäftsangebote (3D……………..) durch die Fa. PETER FÖRSTER Obergerichtsvollzieher beim Amtsgericht Lörrach, mein Zeichen … AGLÖWLorenz 20131127 (bitte immer bei Schriftverkehr angeben!), mein Schreiben vom 09.10.2013,  Zurückweisung, Annulierungsaufforderungen, Nachweis Amtsgewalt, Kostennote, Konkludente Vereinbarung, Haus- und Betretenverbote, Auskunftsverlangen, Termin, Kostennote, Abrechnung konkludente Vereinbarung, Strafanträge BRD/EUGH

Sehr geehrter Herr Wolfram Lorenz
hiermit setze ich Sie in Kenntnis, dass ich gegen Ihren Geschäftspartner, Herrn Peter Förster, Strafanträge in der BRD und beim EuGH gestellt habe, da dieser sich u. a. nicht amtlich ausgewiesen hat, sowie mir unrechtmässige, da von mir nie in Empfang genommene und bestrittene Forderungen versucht geltend zu machen!
Damit verstösst dieser gegen geltendes Recht in der BRD, sowie international wie Sie beigefügtem Merkblatt entnehmen können.
Daher fordere ich Sie auf derartige Drohungen gegen mich einzustellen, die Details entnehmen Sie bitte den jeweiligen Aktenzeichen.

Hiermit fordere ich Sie auf – kein einziger Schriftverkehr wurde mir von dem angeblichen Mitarbeiter Ihrer Einrichtung bislang beantwortet, daher nehme ich Sie nunmehr in Haftung für die weiteren Schritte, die ich in dieser Sache einleiten werde! Bitte beachten Sie, dass ich die §§ 823, 839 BGB, sowie das Remonstrationsrecht, dass Ihr Mitarbeiter und Sie anwenden können, für weitere Schadensersatzforderungen heranziehen werde!

In dieser Angelegenheit hatte ich inzwischen auch die freie Presse eingeschaltet, die sich in Kürze mit einem Bericht über diese privatwirtschaftlichen Tätigkeiten, Amtsmissbrauch, den Strafanträgen u. a. beschäftigen wird.

Vielen Dank für Ihren Auftrag!

Mit freundlichen Grüssen

(Unterschrift des Betroffenen) Anm.: der Redaktion bekannt, Originalunterlage vorliegend

Anlagen:
Merkblatt Amtswalter

Kopie Schriftverkehr 27.11.2013 mit Herrn Peter Förster

Nach Erkundigung beim Betroffenen liegen keine Antworten auf die Schreiben an diese Leute vor, er erstattete Anzeige mittels Strafantrag!

Links:
http://schuldnervereinigung.wordpress.com/2013/12/17/sind-gerichtsvollzieher-in-der-brid-illegal-tatig-wake-news-radiotv/
http://pravdatvcom.wordpress.com/2012/04/25/bundesrepublik-verstosst-gegen-volkerrecht-permahof-utopia-bekommt-besuch-vom-gerichtsvollzieher/
http://www.contra-inkasso.de/Contra-dem-Gerichtsvollzieher
http://wakenews.net/html/gerichtsvollzieher_illegal.html
http://mywakenews.wordpress.com/2013/12/14/unitedwestrike-radio-marathon-wahrheit-nichts-als-die-wahrheit-zahlt/

Illegale, bewaffnete, uniformierte, brutale, sinnlose Gewalt gegen Menschen + Presse in Lörrach

6 Jul

illegale bewaffnete uniformierte Gewalt in Lörrach

Abb.: Collage aus Wake News Reportage-Bildern, Internet

SONDERBERICHT Wake News Reportage Grund- und Menschenrechtsverletzungen in Lörrach, als Video

Wir sind dabei ein lange gehütetes Geheimnis – mit vielen anderen zusammen – zu lüften. Aus diesem Grund sind wir – investigative Aktions-Journalisten – daran, die Machenschaften einiger Weniger zu Lasten der Menschen, der Bevölkerung aufzuzeigen und mitzuhelfen diese Missstände zu beseitigen. In dieser – in der Folge als Fallstudie (Case Study) zu bezeichnenden „Zwangsräumung“ – stellte sich Alwin Hegeler (Sohn von Detlev), in der Folge genannt „Alwin H.“ bereitwillig als Betroffener zur Verfügung, obwohl dies natürlich jede Menge Unannehmlichkeiten, Drangsalierung, Entbehrung und Leid bedeutet quasi als Beispiel um nachzuweisen wie das System zusammenarbeitet, sich gegen die Mehrzahl der Menschen verschworen hat um diese gnadenlos auszubeuten und zu versklaven. Dabei ist seine Situation nicht gestellt oder ähnliches, sondern er befindet sich in derselben Lage wie Millionen anderer in der BRD, die täglich zu überleben versuchen mit einem brutalen System der Sozialunterdrückung durch den Firmenkomplex Bundesrepublik Deutschland und deren Eigentümern. Er versucht sich zur Zeit selbst ein Einkommen zu verschaffen, aber wird in diesem Vorhaben vollständig unnötigerweise von den sog. „Behörden“ gehindert, man nimmt ihm Lebensgrundlage, Strom, Wohnung weg und lässt ihn so in einer ungeheuren Lebenssituation einfach hängen, gar scheint es mit Absicht so zu sein.

BRD_Wahljahr_2013_sm
Abb.: Wake News, Internet

Im Rahmen unserer Berichterstattung: „Wahljahr 2013 – Was wählen Sie – einen Staat oder eine Firma?“ decken wir peu á peu (Stück für Stück) zusammen mit vielen anderen die Jahrzehntelange Täuschung durch Politiker, „Behörden“ und anderen Diensten der BRD (Bundesrepublik Deutschland) auf, die dem Volk, der Bevölkerung auf diesem Teil des deutschen Bodens weismachen, es handele sich bei der BRD um einen souveränen Staat bzw. um Amtshandlungen hoheitlicher Stellen, wenn wir z.B. bewaffnete Uniformierte sehen, die wie Polizisten aussehen und sich so kleiden, aber in Wahrheit allenfalls eine private Sicherheitsfirma mit geleasten Fahrzeugen (silbrig-blau), der Aufschrift „POLIZEI“, einer beim Deutschen Marken- und Patentamt geschützten Wortmarke der Fa.  „FREISTAAT BAYERN“, vertreten durch den „INNENMINISTER des FREISTAAT BAYERN“ (Umsatzsteuer-Ident-Nr.  DE 811335517 (gemäß § 27 a Umsatzsteuergesetz), Handelsregisternummer DUNS-Nr. 551217537) mit der Registrierungsnummer dort:  Marke 30243782, http://register.dpma.de/DPMAregister/marke/register/302437827/DE
sind und dieses kommerziell nutzen.

So auch hier in dem sog. Bundesland „Baden-Württemberg“, das – wie jeder selbst recherchieren kann, ebenso als Firma registriert erscheint mit der DUNS-Nr. 331011754, im südlichen Baden, dem Landkreis Lörrach, ebenso als Firma registriert (DUNS-Nr. 341493593), der Stadt Lörrach als Firma (DUNS-Nr. 341083165), sowie der lokalen sog. POLIZEIDIREKTION LÖRRACH, eine Firma (DUNS-Nr. 506673131).

Im Rahmen einer im Vorfeld breit angekündigten  Wake News © – Reportage über eine angekündigte „Zwangsräumung“ einer 1-Zimmer-Wohnung an der Lörracher Str. 69, 79541 Lörrach, Ortsteil Brombach, einem etwas heruntergekommenen Gebäudekomplex mit Billigwohnungen, der zuvor mal ein „Motel“ und dann sogar mal ein „Bordell“ gewesen sein soll und nach vorliegenden Informationen einem Unternehmer, Herrn Walter Fritz, Dachdeckermeister, gehören soll, http://www.fritz-daecher.de/ , der die darin befindlichen Wohnungen von einer kleinen Liegenschaftsverwaltung, der Fa. Lacher Immobilien Treuhand GmbH, Basler Str. 157, 79539 Lörrach, hier Ansprechpartnerin Frau Wassmer, http://www.lacher-immobilien.de/ vermieten lässt.
Diese nun hatten dem Mieter, Alwin H., eine fristlose Kündigung ausgesprochen, da Mietzahlungen, die vom Jobcenter Landkreis Lörrach getragen und zuletzt direkt überwiesen wurden (er ist Anspruchsberechtigter von Sozialleistungen nach dem SGB II) aufgrund von Grund- und Menschrechtswidrigen 100% Sanktions-Kürzungen einfach so eingestellt wurden.

Nachdem Alwin H. mittels diverser Widersprüche, Einsprüche, Verfahren uvm. versuchte die Aufnahme der Zahlungen wieder zu erreichen – um überleben zu können – nutzte dieses nichts und er musste irgendwie versuchen mittels der Hilfe von anderen Menschen, die sich menschlich verhalten, diese Zeit zu überstehen, da sämtliche lebenserhaltenden Zahlungen durch die Firma Jobcenter Landkreis Lörrach (DUNS-Nr. 342598626), unter der Leitung des Geschäftsführers Jürgen Albrecht, http://www.jobcenter-loerrach.de/ boshaft und Grund- und Menschenrechtswidrig, verweigert wurden!
Nachdem nun der sog. Eigentümer (wir haben bislang keinen Beweis vorliegen, dass ihm die Liegenschaft wirklich gehört) mittels eines sog. Anwaltes aus Lörrach, Herrn Lorenz Brantner, Turmstr. 2, 79539 Lörrach, http://brantner-lorenz-rechtsanwalt.de/ eine sog. Räumungsklage beim „Amtsgericht Lörrach“ einbrachte, die – wie wir inzwischen wissen – offenbar in Abwesenheit als sog. „Versäumnisurteil“ erging, einer „Richterin Dr. Reupert“ am „Amtsgericht Lörrach“ (das Schreiben konnte ich einsehen, es fehlte jegliche Unterschrift und es waren weitere Formfehler zu finden) von der Alwin H. aber erstmals erfuhr als beigefügtes Schreiben einer sog. „Obergerichtsvollzieherin Philipp beim Amtsgericht Lörrach“ auftauchte. Wie man wissen sollte sind diese sog. „Gerichtsvollzieher“ keine hoheitlich handelnden Beamten wie sie den Anschein erwecken, sondern sie sind gemäss § 51 a GVO (Gerichtsvollzieherordnung) seit dem 01.08.2012 selbständige (auf eigene Rechnung) Kopfgeldjäger und Unternehmer, wobei gemäss Art. 33 Abs. 4 GG (Grundgesetz für die Bundesrepublik Deutschland) keinem in Gewinnerzielungsabsicht handelnden Unternehmer hoheitliches Handeln, auch nicht auf dem Wege eines Beleihungsaktes übertragen werden kann und darf!

Dieses Ansinnen der Unternehmerin Philipp wies Alwin H. zurück:
Alwin Antwort an OGV Phillip10.06.2013

Um aber einmal zu sehen, ob und in welchem Umfang der Geschäftsvorschlag von Frau Philipp sinnvoll war einen sog. „Räumungsschutzantrag“ beim „Amtsgericht Lörrach“ zu beantragen versuchte dieser diesen Weg:
Alwin AGLÖ Räumungsschutz11.06.2013.

Frau Philipp, Unternehmerin antwortete nach dem o.a. Schreiben überhaupt nicht mehr, das „Amtsgericht Lörrach“ ereilte sich, ohne auf die vorgebrachten schweren Grund- und Menschenrechtsverletzungen, hier vor allem die drohende Obdachlosigkeit einzugehen, in Form einer Frau Stiegeler, Justizhauptsekretärin, sowie einer Rechtspflegerin Scholler, nicht unterschrieben und vollständig formfehlerhaft als „unbegründet“ zurückzuweisen.

Rechtsbelehrung: Beschlüsse/Urteile, rechtsgültige Unterschriften

Zur Schriftform gehört grundsätzlich die eigenhändige Unterschrift (cf. z.B. Urteil vom 6. Dezember 1988 BVerwG 9 C 40.87; BVerwGE 81, 32 Beschluß vom 27. Januar 2003; BVerwG 1 B 92.02 NJW 2003, 1544). Zwar hat der Gemeinsame Senat der obersten Gerichtshöfe des Bundes entschieden, daß bei Übermittlung bestimmender Schriftsätze auf elektronischem Wege dem gesetzlichen Schriftformerfordernis unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne eigenhändige Unterschrift genüge getan ist (Beschluß vom 5. April 2000 GmS-OBG 1/98 Buchholz 310 § 81 VwGO Nr. 15); dies gilt aber nur in den Fällen, in denen aus technischen Gründen die Beifügung einer eigenhändigen Unterschrift unmöglich ist und nicht für die durch normale Briefpost übermittelten Schriftsätze, deren Unterzeichnung möglich und zumutbar ist (vgl. BFH, Urteil vom 10. Juli 2002 VII B6/02 BFH/NV 2002, 1597; Beschluß vom 27. Januar 2003 BVerwG 1 B 92.02 a.a.O.)
Die kommentierte Fassung der Prozeßordnung sagt eindeutig: „Unterschriften von Richtern müssen stets mit dem Namen oder zumindest so wiedergegeben werden, daß über ihre Identität kein Zweifel aufkommen kann. Denn für den Zustellempfänger muß nachprüfbar sein, ob die Richter, die an der Entscheidung mitgewirkt haben, das Urteil auch unterschrieben haben. Deshalb genügt insoweit die Angabe „gez. Unterschrift“ nicht.“ (vgl. RGZ 159, 25, 26, BGH, Beschlüsse v. 14.07.1965 -VII ZB 6&65 = Vers.R 1965, 1075, v. 15.04.1970 -VIII ZB 1/70 = VersR 1970, 623, v. 08.06.1972 -III ZB 7/72 = VersR 1972, 975, Urt. v. 26.10.1972 -VII ZR 63/72 = VersR 1973, 87)

Vollstreckungstitel von Gerichtsvollziehern oder Haftbefehle ohne eigenhändige Richterunterschriften sind rechtsunwirksam! Auch Blutentnahmen bei Verkehrskontrollen unterliegen dem Richtervorbehalt (§ 81a II StPO) und dürfen ohne Richterunterschrift NICHT durchgeführt werden!  

Paraphen“ (Handzeichen) sind  keine rechtsgültigen Unterschriften !  

Eine eigenhändige Unterschrift liegt vor, wenn das Schriftstück mit dem vollen Namen unterzeichnet worden ist. Die Abkürzung des Namens -sogenannte Paraphe -anstelle der Unterschrift genügt nicht.“ (BFH-Beschluß vom 14. Januar 1972 III R 88/70, BFHE 104, 497, BStBl II 1972, 427; Beschluß des Bundesgerichtshofs -BGH -vom 13. Juli 1967 I a ZB 1/67, Neue Juristische Wochenschrift -NJW -1967, 2310)

Daraufhin nun wollten wir einmal sehen in welcher Form die hier gesetzwidrige, formfehlerhafte und Grund- und menschenrechtswidrige Zwangsräumung vor sich gehen sollte. Und das Ergebnis: Verheerend!

Mit unglaublicher brutaler, ausartender Art unter Befehl der örtlichen Machthaber, hier in Person Michael Gehri, Direktor der Fa. POLIZEIDIREKTION LÖRRACH,

http://www.polizei-loerrach.de/pdloerrach/Seiten/default.aspx,

Michael Gehri

Abb.: Internet, Michael Gehri

rückten schliesslich ca. 20 bewaffnete Uniformierte mit ihren „Dienstfahrzeugen“ in silbrig-blauer Beschriftung und Blaulicht an, neben der Unternehmerin Frau Philipp, der Maklerin Frau Wassmer und dem Lorenz Brantner, seines Zeichens Rechtsanwalt an um gegen alle Gesetze und Rechte, die sowohl der Mieter Alwin H., die  Presse, die geladenen Gäste haben zu verstossen, ohne sich vorschriftsgemäss auszuweisen, nur einer zeigte einen Dienstausweis der Fa. POLIZEIDIREKTION LÖRRACH mit dem Firmen Logo der Fa. Baden-Württemberg vor, keiner hatte einen Amtsausweis, Frau Philipp trug einen Dienstausweis, den sie aber nicht leserlich zeigte und wieder schnell zurückzog und ohnedies ständig versuchte ihr Gesicht zu verdecken.
Die bewaffneten Uniformierten nötigten in Folge in privaten Räumlichkeiten die Anwesenden ihre Ausweise vorzuzeigen, obwohl überhaupt kein Anlass dazu bestand, da die meisten überhaupt nichts mit dieser Zwangsräumung zu tun hatten, sondern nur als Zuseher der Reportage von Wake News geladen waren, dann begannen die bewaffneten Uniformierten mit Gewalt gegen die Anwesenden vorzugehen, behinderten die Presse und die anderen am Fotografieren, am Filmen und am Aufnehmen der schrecklichen Grund- und Menschenrechtsverletzenden Vorgehensweise, taten einer zierlichen Frau zu Dritt (!) Gewalt an, sie wurde beinahe eine Treppe hinunter gestossen, einem Anwesenden, der hier nur friedlich miterleben wollte, was bei dieser Aktion alles abläuft, Herr Martin Deschler wurde erniedrigend festgehalten, gefoltert, mit Gewalt festgenommen, vor das Haus geschleppt, dann von 5 (!) bewaffneten Uniformierten bei Regen auf die Kopfsteine vor dem Haus gedrückt mit Knie im Rücken, Beine verdreht, auf dem Rücken mit Handschellen gefesselt und dann von einem besonders brutalen, sadistischen bewaffneten Uniformierten mit Kahlkopf mit seinen Dreckstiefeln auf den Kopf getreten und heruntergedrückt, obwohl er überhaupt nichts gemacht hatte!!! Da die bewaffneten Uniformierten des Herrn Michael Gehri unter lokaler Federführung der sog. „Einsatzleiter“, einem Herrn Uwe Sonntag (der mit den sehr kurzgeschorenen Haaren) und einem Herrn Taminé (Dienstältester mit dunklen Haaren) alles unternommen hatten uns am weiteren Filmen zu hindern unter Androhung der Konfiszierung aller Film- u. Fotogeräte, haben wir in einer Collage die Szene festgehalten, die Aktion kann von allen Anwesenden bezeugt werden!

Strassen- und Kopfsteinfolter in Lörrach

Abb.: Collage aus Internetbildern und Wake News

Selbstverständlich werden nunmehr die Verantwortlichen dieses Terrors gegen die Menschlichkeit, die Aushebelung der Grund- und Menschenrechte zur Verantwortung gezogen! Es werden die bereits schriftlich und mündlich angekündigten Strafanträge innerhalb der Fa. BRD, sowie ausserhalb beim Internationalen Strafgerichtshof in Den Haag, sowie die entsprechenden Klagen beim EUGH eingereicht, sowie die schriftlich und mündlich vorgetragenen konkludenten Schadensersatzvereinbarungen zugesandt bzw. umgesetzt, alle haften individuell privat!

Herr Michael Gehri: Treten Sie mit sofortiger Wirkung zurück – Sie sind für die Menschen hier untragbar und nehmen Sie ihre gewaltbereiten Schläger/Schlägerinnen gleich mit!

Die Steuerzahler wollen und sollen keinen Terror auf eigenem Boden bezahlen! Infos gehen nicht nur an die Öffentlichkeit, Presse, Menschenrechtsinstitutionen, den Menschenrechtsbeauftragten des „Deutschen Bundestages“, den Menschenrechtsbeauftragten der BRD, den UN-Menschenrechtsrat in Genf, sondern auch an die Finanzaufsicht, den Bund der Steuerzahler!

Wir halten euch alle hier auf dem Laufenden!

Wehret den Anfängen! Über das und vieles mehr diskutiert Detlev in der Sendung. Bitte alle einschalten! 09.07.2013, 16 Uhr LIVE

http://wakenews.net/html/wake_news_radio.html Wake News Radio – Stream (nur deutschsprachige Sendungen) http://213.239.220.135:8000/wakenewsradio.m3u

Wake News Radio logo 1

Stream auf yoice.net http://www.yoice.net/wake-news-radio/ yoice-net-alternatives-webmagazin

Mylene-Player http://nike.stream.sxcore.net:9932/listen.pls MFM-Logo-transp

Neuer Music-Channel von Wake News, rund um die Uhr Musik von Künstlern, Bands, DJs, die ihre Musik bei uns spielen lassen möchten, Gema-frei und nicht System-abhängig: (auf Abb. klicken)

Wake News Music Channel Player

Warum wurde die Webseite von Wake News: http://wakenews.net und http://wakenews.de viele Monate nicht aktualisiert? http://wnradiotv.wordpress.com/wake-news/

Bitte verlinkt unsere Seite bei euch oder helft uns unsere Infos zu verteilen, z. B. mit einem Aufkleber (Folie), hier sind die Vorlagen: http://wakenews.net/html/link_us.html

Umfrage zum Cover der “Best of Detlev”, Volume 1 “Missstände” (hier mitstimmen!) http://aufgewachter.wordpress.com/2012/09/20/umfrage-cover-best-of-detlev-vol1-misstande/ Permanent Link: http://musicwakenews.wordpress.com/2012/09/21/musik-fur-alle-die-aufwachen-wollen/

Zeta-Talk-Newsletter-Archiv http://wakenews.net/html/planet_x_news.html

Kombi-Angebot DVD CD

Links: (werden noch ergänzt)
http://tecutlituesrexiudaea.wordpress.com/2013/06/17/auf-grund-eines/
http://martindeschler.wordpress.com/2013/07/07/ich-wurde-schon-wieder-folteropfer-der-schlagertruppe-von-michael-gehri-in-lorrach/
http://mywakenews.wordpress.com/2013/07/04/die-feige-unterdruckung-der-massen-durch-einige-wenige-wake-news-radiotv/
https://vugwakenews.wordpress.com/2013/07/04/2-mahnwache-fur-gustl-mollath-08-07-2013-1230-uhr-in-bayreuth/
http://schuldnervereinigung.wordpress.com/2013/07/02/wir-lassen-uns-nicht-mehr-verlauschen-zeigt-eure-amtsausweise-zeigt-eure-legitimation/
http://mywakenews.wordpress.com/2013/06/28/pressemitteilung-einladung-wake-news-radiotv-03-07-2013-in-lorrach/
http://mywakenews.wordpress.com/2013/05/19/brd-was-wahlen-sie-in-2013-eine-firma-oder-einen-staat-wake-news-radiotv/
http://wakenews.net/html/news.html http://wakenews.net/html/planet_x_news.html
http://wakenews.net/html/survival-rucksack.html
http://wakenews.net/html/weltkrieg_iii.html
http://rheingoldregio.de/
http://mywakenews.wordpress.com/2013/05/01/offensive-im-aufklarungskampf-ab-01-05-2013-kombi-angebot-dvdcd-wake-news-radiotv/
http://musicwakenews.wordpress.com/2013/05/11/ab-sofort-neuer-wake-news-music-channel-radiosender/
http://wakenews.net/html/download_dokumente.html
https://vugwakenews.wordpress.com/2013/06/25/lorrach-und-die-probleme-mit-den-grund-und-menschenrechten-wake-news-radiotv/